Leider ist das Update auf iOS 10.3 nicht ganz problemlos.



Hier finden Sie eine Liste der bisher bekannten Probleme. Wir werden Sie laufend mit neuen Informationen und Lösungen ergänzen.


Probleme bei Dateinamen, die Umlaute / Sonderzeichen enthalten

Durch die Umstellung auf das neue Dateisystem (APFS), welches mit iOS 10.3 eingeführt wurde, gibt es ein Problem bei Dateien mit Umlauten oder Sonderzeichen im Dateinamen (oder anderen nicht-ASCII Zeichen aus anderen Sprachen). Diese können nicht mehr geöffnet und angezeigt werden.


Workaround:

Löschen Sie die betroffenen Dateien mit iTunes wieder aus SongBook+ und kopieren Sie sie danach mit der WLAN-Freigabe ins SongBook+.


Lösung:

Installieren Sie die neueste Version von SongBook+. Gelöst ab Version 3.1.4


Update 08.04.2017: Das Problem scheint nur bei Dateinamen mit Umlauten oder Sonderzeichen zu bestehen, wenn die Dateien erst nach dem Update auf iOS 10.3 mit iTunes von einem Windows Computer hinzugefügt werden. Dateien mit Umlauten oder Sonderzeichen, die vorher schon vorhanden waren, sind nicht betroffen. Und Dateien, die mit iTunes auf einem Apple Computer eingefügt werden, funktionieren ebenfalls.


Update 17.04.2017: Ein Update von SongBook+ (Version 3.1.4), mit dem das Problem gelöst sein wird, ist bereits hochgeladen zu Apple. Jetzt dauert es noch etwa eine Woche, bis es von Apple geprüft und freigegeben wird.


Falls Sie weitere Probleme mit SongBook+ und iOS 10.3 feststellen, melden Sie sie uns bitte.